Dirndl-Liebe: Bereit für Oktoberfest und Co.!

In diesem Jahr soll endlich wieder das Oktoberfest sowie viele weitere Volksfeste stattfinden. Damit kommen auch wieder das Dirndl und die Lederhosen zum Einsatz. Wer jedoch Lust auf neue Tracht, der sollte ein paar grundlegende Dinge beim Kauf beachten und dabei natürlich auch über die aktuellen Dirndl-Trends Bescheid wissen.

play-rounded-fill

Tracht: Was es zu beachten gibt

Zunächst einmal ein paar grundlegende Dinge, die man beim Dirndl-Kauf beachten sollte. Je nach Körpergröße ist die Länge des Rocks zu beachten. Allgemein gilt ein knielanges Dirndl als traditionell, bei Älteren auch ein bodenlanges. Aktuell immer noch in sind Midi-Längen, die also bis ca. zur Wade reichen. Eher out sind hingegen Mini-Dirndl.

Titel: Dirndl
Quelle: Stephan Seeber via Pexels | Pexels Photo License

Außerdem muss das Mieder richtig sitzen, das heißt am Oberkörper anliegen ohne Falten usw. Das kann man beim Schneider ggf. anpassen lassen. Im Trend sind die klassischen, offenen Dekolletés, die mittlerweile aber gerne durch einen Stehkragen geziert werden. Aber auch immer mehr hochgeschlossene Dirndl sind in den Fachgeschäften zu finden. Letztere sind mit Knöpfen versehen (anstatt gebunden zu werden) und wirken sehr vornehm und etwas ‚reifer‘.

Bildquellen: