Diese Kleider trägt man im Herbst

Herbst-Glam mit dem Schlauchkleid

Nicht unbedingt bis auf den Boden reichend, aber dennoch oftmals nur Ausgeh-Kleider sind jene Schlauchkleider. Wie der Name schon sagt, sind die Dresses sehr eng am Körper anliegend und figurbetont. Besonders große Frauen mit schlanker Figur wirken durch lange Maxi- oder Midi-Schlauchkleider sehr elegant. Aber auch kleinen Frauen steht der Herbst-Trend, z.B. ein knielanges Modell mit Heels ist eine schicke Wahl für den Feierabend-Drink. Auch kurvigere Figuren sollen sich trauen: Mit etwas mehr Po oder einer ausgeprägten Hüfte wirken die enganliegenden Kleider sehr sexy. Dabei ein Modell mit rundem, hohem Halssauschnitte oder Rollkragen wählen, wodurch man sofort Eleganz versprüht.

Titel: Kleid Tweed
Quelle: Godisable Jacob via Pexels | Pexels Photo License

Wie Chanel: Kleider aus Tweed

Mit dem letzten Herbst-Kleider-Trend wird es nostalgisch-elegant – und durchaus einen Hauch praktischer als bei den zwei vorherigen Trends. Bei Tweed muss man sofort an Coco Chanel und ihre legendären Tweed-Kleidchen, Blazer und Röcke denken. All dies ist jetzt wieder in – besonders gut gefällt aber das stilvolle Kostüm aus Tweed. Diese kann man glamourös am Abend tragen, mit Clutch und Stilettos. Oder man kombiniert es ein wenig lässiger, je nach Modell, mit Boots und einer Schultertasche. Für junge Frauen ist ein Look aus einem Mini-Tweed-Dress mit breiten Trägern und aufgenähten Rocktaschen zu einem weißen Longshirt ein absolut süßes Preppy-Style-Outfit.

Ein weiterer Trend für die Herbst- und Wintersaison im Bereich der Business-Wear ist das Tailoring. Warum dieses Mode-Konzept (wieder) in ist und wie es funktioniert, ist in diesem weiteren Beitrag zu lesen.

Bildquellen: