Trends vom Laufsteg: Modest Fashion

In den letzten Wochen fanden weltweit die Fashion Weeks statt, endlich verstärkt in Präsenz. Bei den Modenschauen konnte man wieder wunderschöne, außergewöhnliche und vielfältige Fashion und Labels bestaunen. Ein Trend ist uns besonders aufgefallen: Modest Fashion. Um was es dabei geht und wie ihr die Mode-Art in euren Alltags-Looks umsetzen könnt, erfahrt ihr jetzt.

Modest Fashion – was steckt dahinter?

Dem ein oder anderen wird Modest Fashion noch nichts sagen, aber tatsächlich gibt es die Begrifflichkeit schon seit 2005. Es handelt sich hierbei um eine Art Outfits zu stylen, die quasi den Körper komplett einhüllen. Das kann sowohl kulturell als auch religiös bedingt sein oder aber einfach aufgrund von eigenen Vorlieben. Viele Frauen fühlen sich in bedeckten, teilweise schlichten Outfits einfacher wohler. Als Modest Fashion sich im Jahr 2005 in den USA etablierte, geschah dies aufgrund des Wunsches auch weniger ‚Haut‘ zeigen und mehr ‚geschlossenere‘ Kleidung tragen zu wollen. Auf den Fashion Weeks der vergangenen Wochen zu den Herbst- und Winter-Kollektionen gab es für diesen Trend nun viele neue Inspirationen.

Bildquellen: