Skandinavische Mode

Trends aus dem hohen Norden: Die skandinavische Mode ist gerade total angesagt! Nicht nur in den Großstädten wie Kopenhagen und Stockholm zeigen die Skandinavier ihren guten Geschmack in Sachen Mode. Ihren einzigartigen Stil zeigen sie überall gerne her und es ist nicht verwunderlich, dass er mittlerweile auch bei uns ankommt. Wir schauen uns die skandinavische Mode und was diese ausmacht einmal näher an.

Wie lässt sich skandinavische Mode beschreiben?

Am besten lässt sich die skandinavische Mode als minimalistisch und schüchtern sowie praktisch bezeichnen. Jedoch hat sie auch etwas Extremes, Außergewöhnliches und Ausgefallenes an sich. Das neue Trendwort edgy beschreibt diesen Aspekt der nordischen Mode gut. Aber alles in Allem ist es diese Vereinbarkeit von zwei totalen Kontroversen. Ganz nach dem Motto: Es muss praktisch sein, aber auch gut aussehen. Das macht die skandinavische Mode aus und lässt ihre Fashion damit nicht langweilig werden. Im Norden, z.B. in Dänemark, wird viel Fahrrad gefahren. Deswegen versuchen die Skandi-Frauen sich möglichst flexibel zu kleiden, was aber nicht bedeutet, dass sie nicht auch einmal mit Stilettos auf dem Rad zu sehen sind. Außerdem legt man im Norden Wert darauf, nie overdressed zu sein. Casual-chic beschreibt die skandinavische Mode ziemlich treffend.

Bildquellen: