Sicher auf dem Rad mit Fahrradhelm

Im Straßenverkehr sind oft Sekunde entscheidend. Reagiert man zu spät, kann das oftmals fatale Folgen haben. Besonders Fahrradfahrer werden auf der Straße schnell übersehen. Die Autos fahren recht schnell, es ist, vor allem zur Rushhour, viel los und die Radfahrer selbst sind ebenfalls flott unterwegs. Deswegen sollte man sich unbedingt einen Fahrradhelm zulegen, wenn man mit seinem ‚Drahtesel‘ durch die Gegend düst. Sicher unterwegs und dabei trotzdem gut aussehen – wir zeigen, wie das mit unterschiedlichen Schutzmöglichkeiten geht.

Der stylische City-Fahrradhelm

Zunächst einmal muss man seine Fahrradhelmgröße bestimmen. Dafür an der breitesten Stelle des Kopfes, meist über den Augenbrauen, ein Maßband umlegen. Die Abmessung dient als Richtwert für die Größe des Helms. Helmgrößen müssen dann beim jeweiligen Hersteller individuell probiert werden. Wenn man zwischen zwei Größen schwankt, dann besser den größeren Fahrradhelm nehmen. Den Riemen so einstellen, dass maximal ein Finger zwischen Kinn und Riemen passt.

Stylische und sichere Fahrradhelme für Frauen gibt es z.B. von uvex, einer bekannten Helmmarke. Hier gibt es sowohl City-Helme als auch welche für’s Mountainbike, ‚Road‘-Modelle oder Allround-Talente. Ebenfalls viele schicke Kopfschützer gibt es von Bern. In schlichten, angesagten Farben wie beige oder nude, aber auch in kräftigem Pink ist man stilvoll auf dem Rad unterwegs.

Bildquellen: