Haar-Accessoires für den Sommer

Haarklammern für Sommer-Frisuren

Noch praktischer als Haarreifen sind Klammern. Wer viel schwitzt, kennt das Problem, wenn die Haare im Nacken kleben. Vor allem bei viel Haar ist das sehr anstrengend. Haarklammern schaffen für Abhilfe. Im wahrsten Sinne des Wortes kann man im Handumdrehen eine schöne, lockere Sommer-Frisur zaubern. Dank des Retro-Trends findet man mittlerweile eine große Auswahl an unterschiedlichen Klammern, von einfarbigen Clips bis hin zu ausgefallenen Formen wie Schmetterlingen. Dabei gibt es kleine Spangen für feines Haar sowie große Haarklammern für lange Haare. Entweder man nimmt nur eine Haarpartie und steckt sie hoch oder klammert sich ein paar Strähnen auf die Seite. Dank des 90er- und 2000er-Hypes ist Letzteres wieder total im Trend.

Titel: Scrunchies
Quelle: Camila Muñoz via Pexels | Pexels Photo License

Kein Sommer ohne Scrunchies

Auch im Sommer sind Scrunchies immer noch ein beliebtes Haar-Accessoire. Die mehr oder weniger großen Haargummis mit viel Stoff zieren seit ein paar Jahren die Köpfe vieler Frauen. Scrunchies sind dabei entweder für einen Zopf einsetzbar oder man ‚spannt‘ sie um einen Dutt herum. Aber nicht nur das, mittlerweile tragen die Fashionistas die Haarbänder auch als ‚Armband‘ um’s Handgelenk. Sehr hübsch und praktisch zugleich, wenn die Haare z.B. beim Schwimmen schnell hochgebunden werden sollen.

Mit diesen Haar-Accessoires kann der heiße Sommer also kommen. Inspirationen für luftige Outfits mit sommerlichen Blusen haben wir in diesem weiteren Beitrag für euch.

Bildquellen: