Haar-Accessoire Kopftuch

Stylings mit dem Kopftuch

Das Accessoire lässt sich im Winter perfekt als Hutersatz tragen, aber im Endeffekt kann man es über das ganze Jahr tragen. Im Winter kann man das Kopftuch zu einem dicken Wollmantel tragen. Dazu elegante Handschuhe, hohe Stiefel und eine klassische Longchamp Handtasche, schon ist ein elegantes Outfit vollständig. Wenn dann im Frühjahr die ersten Sonnenstrahlen raus kommen und wir eine Runde mit dem Fahrrad drehen oder sogar dem Cabrio, dann ist das Kopftuch DAS Accessoire schlechthin. Hier eignet sich der Trenchcoat als Mantel. Im Sommer lässt sich ein Kopftuch auch zum süßen weißen Kleidchen kombinieren, aber auch zu einem eleganten Etuikleid. Egal, welche Jahreszeit es gerade ist, wenn die Sonne scheint, sollte man unbedingt zusätzlich eine Sonnenbrille aufsetzen. Sehr divenhaft, aber zugleich eine stilvolle Kombination, die sehr geheimnisvoll wirken kann.

Titel: Tuch
Quelle: Olya Prutskova via Pexels | Pexels Photo License

Weitere Ideen für Tücher

Wenn man mal keine Lust auf eine Kopfbedeckung hat, kann man sich das Tuch auch zum Taschenaccessoire umfunktionieren. Hierfür einfach an die Handtasche knoten – schon wertet man diese auf. Klassischerweise kann man ein Seidentuch auch um den Hals tragen, entweder als reines Accessoire oder als Ersatz für einen Schal. Nochmal als Haar-Highlight, aber diesmal tragen wir das Kopftuch als ‚Abdeckung‘ um den Dutt. Die Möglichkeiten sind also breitgefächert, deswegen kann man auch ruhig in ein etwas teurere Tuch, wie aus Seide, investieren.

Ebenfalls ein cooler Kopfdeckungs-Trend für den Winter 2022 ist der Bucket Hat. Welche Modelle es gibt und wie man ihn stylt, könnt ihr hier im Artikel nachlesen.