Ein Pferd, viel Leichtigkeit und Konstruktivismus bei Chanel

Chanel eröffnete die Fashion-Week-Show mit der Nichte von Prinz Albert von Monaco, Charlotte Cariaghi – aber damit nicht genug. Zum Highlight wurde diese Eröffnung, weil Charlotte auf einem Pferd den Catwalk entlang trabte.

Charlotte Cariaghi zu Pferde

Dass Charlotte Cariaghi als erstes Model auf dem Catwalk der Chanel-Fashion-Show zu sehen war, überraschte nicht all zu sehr. Charlotte ist eine langjährige Freundin sowie ein bekanntes Gesicht bei Chanel. Verwunderns wert war zunächst das Pferd, auf dem das Model einritt. Jedoch war gerade Prinz Alberts Nichte dafür die perfekte Wahl, denn sie ist nicht nur Model, sondern auch Reiterin. Deswegen war es für die 35-Jährige keine große Mühe die Chanel-Show zu Pferde zu eröffnen. Mit einer Eleganz und Haltung ritt das Model in schwarzer Tweed-Jacke mit Pailletten über den Catwalk. Die musikalische Begleitung, eine Komposition von Sebastien Tellier, unterstrich die Show in der Kulisse von Künstler Xavier Veilhan.

Bildquellen: