Back to the future: Die Schlaghose

Die ältere Generation kann sich noch an sie erinnern, nun ist die Schlaghose wieder zurück. Das Kleidungsstück aus den 60er-, 70er- und 90er-Jahren ist der Hit im Sommer 2022. Aber bereits Anfang des Jahres war die Hose mit den weiten Hosenbeinen ab dem Knie im Trend – in der Leggings-Version. Jetzt ist sie in jeglichen Stoffen und Style-Kombinationen beliebt.

play-rounded-fill

Von Hippies, zu Techno-Fans bis heute

Am Ehesten wird man die Schlaghose, auch als „bell bottoms“ bekannt, einer weltweitbekannten Szene zuordnen – den Hippies. Deren ausgefallener Kleidungsstil war geprägt durch dieses Unterteil. An den Oberschenkeln liegt sie eng an und betont die Figur. Ab dem Knie weiten sich die Hosenbeine und bekommen einen mehr oder weniger breiten ‚Schlag‘. Dieser erinnert dabei an einen Trichter oder eine Trompete.

Auch auf See liebte man die Hosen. Bei den Matrosen hatte die Hose einen ganz praktischen Zweck: Es sollte kein Schmutz an die Schuhe kommen. Aber noch ein cleverer Gedanke dahinter war, dass die Matrosen ihre Füße selbst nicht sahen – damit ihnen nicht schwindelig wurde.

Letztlich fand die Schlaghose in den 90ern und der Techno-Szene Anklang. Und allerspätestens jetzt im Sommer 2022 erreicht die Hose auch die letzten Mode-Fans.

Bildquellen: